Coronavirus: Aktuelle Entwicklung (Update: 11.06.21)

schaf maskeSehr geehrte Eltern,
auf dieser Seite informieren wir sie über die aktuellen Entwicklungen zum Coronavius.
Diese Seite wird laufend aktualisiert.











Update vom 11.06.21:
Alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz ab Montag, 14.06.21:

  1. Unterricht in Präsenz für alle Klassenstufen in voller Klassenstärke nach den momentan geltenden Stundenplänen. Allerdings dürfen alle Klassen wieder in ihre eigenen Klassenzimmer zurück (siehe WebUntis).
  2. Verbindliche Testpflicht für alle Schüler*innen und Lehrkräfte, die sich in Präsenz befinden: Die Tests werden in der 1. oder 2. Stunde des Vormittags unter Anleitung der Lehrkräfte im Klassenverband jeweils Montags und Mittwochs durchgeführt. Der Ablauf hat sich nicht geändert und Ihre Zustimmung ist weiterhin gültig. Sollten Sie eine Bestätigung des Tests benötigen, dann meldet sich Ihr Kind bei der testenden Lehrkraft, jede Lehrkraft ist befugt diese Bestätigung auszustellen. Nähere Informationen und der genaue Ablauf finden Sie dazu auf unserer Homepage.
  3. Präsenzpflicht bei Leistungsüberprüfungen: Schüler*innen, die sich nicht testen lassen dürfen, können unabhängig vom Präsenzunterricht zu Leistungsüberprüfungen an die Schule bestellt werden, in diesem Fall gilt hierfür keine zwingende Testpflicht.
  4. Grundsätzlich gilt nach wie vor die Pflicht zum Tragen medizinischer Alltagsmasken oder FFP2-Masken auf dem gesamten Schulgelände.
  5. Ganztagesbetreuung Klasse 5-7: Wir bitten die Eltern ihre Kinder gezielt für die gewünschte Ganztagesbetreuung anzumelden. Hier müssen wir unter Umständen nach Klassen/Stufen trennen, da wir keine klassen-/stufen- übergreifenden Angebote machen dürfen. Melden Sie sich einfach bei Frau Teuber E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  6. Wann wir zu den ursprünglichen Stundenplänen mit Sport-, Musik-, Religions- und BK-Unterricht in den Fachräumen wechseln, sowie die Mensa geöffnet wird, werden wir sobald wie möglich klären und kommunizieren, vorher müssen allerdings die schriftlichen Abschlussprüfungen über die Bühne gegangen sein.
  7. Die aktuellen Regelungen zum Nachlesen finden Sie hier https://km-bw.de/CoronaVO+Schule



Update vom 06.06.21:

Auch nach den Pfingstferien bis zum 18.06.21 gilt:
  • Unterricht in Präsenz für alle Klassenstufen im täglichen Wechsel.
    • Unterricht: Mo + Mi + Fr oder Di + Do (Einteilung in A und B-Gruppen)
    • Ausnahmen für Klassen 7a, 8a und Abschlussklassen
    • Ausnahmen für den Wahlpflichtbereich
  • Verbindliche Testpflicht für alle Schüler*innen und Lehrkräfte, die sich in Präsenz befinden
  • Präsenzpflicht bei Leistungsüberprüfungen
  • Pflicht zum Tragen medizinischer Alltagsmasken oder FFP2- Masken auf dem Schulgelände.
  • Notbetreuung Klasse 5-7 – bitte anmelden

    Update vom 16.05.21:
    Ab Montag 17.05.2021 gilt:
  • Unterricht in Präsenz für alle Klassenstufen im täglichen Wechsel.
    • Ausnahmen für Klassen 7a, 8a und Abschlussklassen
    • Ausnahmen für den Wahlpflichtbereich
  • Verbindliche Testpflicht für alle Schüler*innen und Lehrkräfte, die sich in Präsenz befinden
  • Präsenzpflicht bei Leistungsüberprüfungen
  • Pflicht zum Tragen medizinischer Alltagsmasken oder FFP2- Masken auf dem Schulgelände.
  • Notbetreuung Klasse 5-7 – bitte anmelden

Update vom 10.04.21:
Woche 1 nach Ostern: 12.4. – 17.04. 2021
Keine Präsenzveranstaltungen, außer für Abschlussklassen.
- Es gibt wieder reinen Fernunterricht für alle Klassen.
- Schüler*innen, die ihre Aufgaben in Papierform erhalten, sollen diese am Montag, 12.4. ab 10 Uhr in der Schule abholen.
- Abschlussklassen 9a und 10er kommen in Präsenz nach bisherigem Plan.
   Für diese Schüler*innen werden freiwillige Selbsttests ermöglicht.
- Es gibt in dieser Woche noch keine Klassenarbeiten in Präsenz.
- Für die Klassen 5 bis 7 gibt es wieder die Möglichkeit der Notbetreuung.
Notbetreuung:
Die Kinder, die einer Notbetreuung bedürfen, kommen einfach wie bisher zur Betreuung.
Sollten sich Neuanmeldungen ergeben, bitte wir die Eltern Ihre Kinder per E-Mail an der Schule anzumelden.
Ab Woche 2 nach Ostern: ab 19.4.2021
- Wechselbetrieb für alle Klassenstufen (abhängig von den Infektionszahlen)
- Wir bevorzugen diesmal den täglichen Wechsel der anwesenden Gruppen.
- Tests sollen verbindlich werden.
   Zitat aus dem KM-Schreiben:
   „Ab dem 19. April soll dann die Testung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung als Zugangsvoraussetzung gelten.…..Genaueres hierzu in einem späteren Schreiben.
- Die Präsenzpflicht bleibt weiterhin ausgesetzt, wobei allerdings bei Leistungsüberprüfungen die Präsenz verlangt wird.

Grundsätzlich gilt nach wie vor die Pflicht zum Tragen medizinischer Alltagsmasken auf dem gesamten Schulgelände.
Wir alle wünschen uns eine Rückkehr zu einem einigermaßen geregelten Präsenzunterricht. Wir sind der festen Überzeugung, dass für alle ein geregelter Präsenzunterricht mit Selbstlerntagen zu Hause immer noch besser ist, wie reiner Fernunterricht.

Im Moment warten wir auf präzisere Angaben bezüglich einer verbindlichen Testpflicht:
Wie soll sie umgesetzt werden? /// Wer prüft? /// Wann finden die Tests statt?

Sobald wir mehr wissen, informieren wir Sie und euch.

Update vom 04.04.21:
A) von Mo., 12. – 17.04.21: Fernunterricht
- Ausnahme: Prüfungsklassen 9a und die 10er
- Kl. 5-9: Keine KA in dieser Woche
- Notbetreuung Kl. 5-7

B) ab Mo., 19.04.21:
- Wechselunterricht für alle Klassen
- Verbindliche Testpflicht für alle Schüler*innen
und Lehrkräfte in Präsenz
Update vom 18.02.21:
KM-Schreiben vom 11.02.21
A) Nach wie vor kein Präsenzunterricht für Klassen 5-9 allerdings können die Schüler* für Leistungsüberprüfungen an die Schule bestellt werden. Wenn diese angesetzt sind, müssen alle daran teilnehmen, es gilt dann die übliche Entschuldigungspflicht.

B) Präsenzunterricht für Abschlussklassen: 9a, alle 10er
Es werden ab Montag, 22.02. alle Abschlussklassen im Wechselunterricht für alle Fächer (außer für Sport) an die Schule bestellt.

C) Die Englisch Kommunikationsprüfung für Prüfungsklassen findet in Präsenz statt.

Weitere Entscheidungen unsererseits:
  • Kein Schnuppernachmittag für Klassen 4, deshalb gibt es einen digitalen Elternabend für Eltern der Kinder aus Klasse 4 am Donnerstag, 25.02.21 um 19 Uhr.
  • Die Thementage im März entfallen.
  • Fachpraktische Prüfungen in AES, Technik und die Kommunikationsprüfung in Französisch sind vorläufig auf „Nach Ostern“ verschoben.
  • Der Elternsprechabend kann leider nicht stattfinden.
  • Mobile Endgeräte (Laptops) stehen vermutlich ab 1.3.21 zur leihweise vom Schulträger zur Verfügung.

Update vom 21.01.21:
KM-Schreiben vom 14.01.21:
Verlängerung der Einschränkungen bis 25.1.21: … „Deshalb wurde entschieden, die bisherigen Regelungen bis Ende Januar beizubehalten.“
…„Die bisherigen Bedingungen der Schulschließungen werden nun fortgeschrieben […]“
Wie: laut Presse mittlerweile bis Mitte Februar, sprich bis zu den Faschingsferien.

Umgang mit Klassenarbeiten und Präsenzunterricht für Klassen 9 und Prüfungsklassen:
Englischkollegen* Klasse 9a und 10 können nach individueller Einschätzung Schüler* zum Präsenzunterricht in Kleingruppen einladen, solange die E-Kommunikationsprüfung nicht vom KM verschoben wird.
Klasse 9a kann von allen Hauptfachlehrkräften in Maßen zum Präsenzunterricht eingeladen werden.
Individuelle (einzelne) Notsituationen dürfen von der Lehrkraft individuell gelöst werden.
Die praktische Prüfung in AES und Technik, sowie die Kommunikationsprüfung in Französisch wird auf „nach den Osterferien“ verschoben. Eine genauere Terminierung erfolgt später.
Bei den restlichen KAs werden die Klassen 9b und 9c in Drittel geteilt.

Weitere Informationen haben wir in diesem Download zusammengefasst: 


Update vom 11.01.2010:

Fernlernunterricht ab 11.01.2021

Regeln im Fernlernunterricht (hier als PDF-Datei):
  1. Die Teilnahme am Fernlernunterricht unterliegt der Schulpflicht, d.h. die Schüler haben von zuhause aus die Pflicht zur Teilnahme und Mitwirkung.
  2. Jede Lehrkraft stellt Aufgaben entsprechend der Stundenzahl zur Verfügung.
    Dazu erhalten die Schüler Arbeitspläne mit ungefährer Zeitangabe und Rückmeldefristen. (Wobei es Fächer ohne Aufgaben geben wird, da wir auch Lehrkräfte für die Notbetreuung, Beaufsichtigung von Klassenarbeiten in geteilten Gruppen….benötigen).
  3. Einheitlicher Zeitpunkt der Aufgabenstellung für Klassen 5-7:
    Speziell aus der Elternschaft aus den Klassen 5-7 wurde der Wunsch an uns herangetragen, die Aufgaben vor dem Wochenende bereit zu stellen, damit die Eltern beim Ausdrucken und Portionieren der zu erledigenden Aufgaben für die kommende Woche helfen können. Dies soll allerdings nicht dazu führen, die Aufgaben gemeinsam mit den Eltern bereits am Wochenende zu erledigen!
    Die Schüler erhalten ihre Informationen via Messenger oder MOODLE
    Donnerstags zwischen 7.30 und 17.00 Uhr per mehrseitiger pdf.
  4. Kein Postversand mehr.
    Die Aufgaben für die darauffolgende Woche können in der Aula abgeholt werden:
    Donnerstags zw. 17.00 -19.00 Uhr oder Freitagvormittag bis 12.30 Uhr
  5. Die Schüler müssen regelmäßig bearbeitete Aufgaben zurückmelden. Für diese Aufgaben müssen die Schüler eine zeitnahe individuelle Rückmeldung bekommen.
  6. Sollten Videokonferenzen anberaumt sein, bemühen sich die Lehrkräfte darum, die übliche Unterichtszeit zu nutzen, so dass keine Überschneidungen stattfinden. Ferner können Lehrkräfte selbstverständlich Sonderzeiten mit Ihnen/Ihren Kindern ausmachen.
  7. Es muss eine regelmäßige und verlässliche (verbale) Kommunikation zwischen Schüler und Lehrkraft erfolgen. Videokonferenzen/Telefonate dürfen eingefordert werden. Mindestens einmaliger Kontakt jede Woche mit jedem Schüler durch KL (oder Co KL) zum „persönlichen Kontakt halten“ ist verpflichtend.
  8. Die Leistungsmessung erfolgt auch im Fernlernunterricht, z. B. mündliche Beteiligung, Qualität der Beiträge, Erfüllung der Aufgaben….

Informationen bezüglich der Halbjahresinformationen:
In allen Klassen können schriftliche Leistungsüberprüfungen in der Schule in Präsenz durchgeführt werden, sofern ohne diese Leistungsüberprüfung keine fundierte Halbjahresinformation gegeben werden kann. In dieser Woche werden wir davon keinen Gebrauch machen. Trotzdem wird der Zeitpunkt der Ausgabe der Halbjahresinformationen um eine Woche verschoben, damit in Einzelfällen noch Leistungsüberprüfungen in der Woche ab 18. Januar stattfinden können, sowie die Klassen 9 zu Klassenarbeiten einbestellt werden können.

Informationen zu den Prüfungsklassen 9a und 10er:
werden voraussichtlich ab 18. Januar wieder Präsenzunterricht haben. Deshalb gehen wir davon aus, dass ab 18. Januar die noch notwendigen Klassenarbeiten in Präsenz geschrieben werden. Hierzu gibt es einen extra Plan.

Notbetreuung für Kinder Klasse 5-7: (siehe download)
Rückmeldung mit angehängtem Formblatt direkt an die Schulleitung möglichst sofort.
Voraussetzung ist grundsätzlich, dass beide Erziehungsberechtigten tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind (egal, ob die berufliche Tätigkeit in Präsenz oder im home-office ausgeübt wird) und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.

Update vom 18.10.2020
Ab Montag, 19.10.2020 gilt Pandemiestufe 3 in BW.
  • Somit muss auch während des Unterrichts eine Maske getragen werden.
  • Zum Essen/Trinken darf sie abgelegt werden.
  • Alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen müssen abgesagt werden, somit alle Praktika.

  • Alle Schülerinnen und Schüler müssen die unterschriebene „CORONA-frei“ Erklärung nach den Herbstferien in der 1. Unterrichtsstunde erneut vorlegen. (Siehe Download)
    Ohne diese Erklärung müssen wir Ihr Kind wieder nach Hause schicken.

Update vom 08.09.2020

Update vom 19.07.2020, aktualisiert am 02.08.2020
  • Leider können wir keine Lernbrücken anbieten.
  • Nach den Sommerferien findet für alle Klassen Unterricht statt.
  • Alle Schülerinnen und Schüler haben Unterricht laut Stundenplan.
    Unterrichtsbeginn ist am Montag, 14.09.2020 in der 2. Stunde
  • Es gilt Maskenpflicht auf dem Schulgelände8Verhaltensregeln: siehe Präsentation im Downloadbereich
  • Bitte teilnehmen: Abfrage Leihgeräte
  • Feierliche Zeugnisübergabe an alle Abschlussschüler: Montag, 27. Juli 2020 10:00 Uhr in der Mehrzweckhalle - leider nur mit Familienangehörge.
  • Einschulungsfeier für unsere neuen 5er und Ihre Eltern: Dienstag, 15. September 2020 14:00 Uhr in der Mehrzweckhalle
Schöne Ferien und kommt gesund wieder in die Schule
wünscht das Team der Schäfersfeldschule


Update von Montag, 01.06.2020
  • Nach den Pfingstferien findet für alle Klassen Unterricht statt.
  • Klassen 5-8 werden in zwei Gruppen abwechselnd unterrichtet.
    • corona gruppeneinteilungGruppe 1 startet am Montag, 15.6.20 mit Präsenzunterricht.
    • Gruppe 2 startet am Mittwoch, 17.6. mit Präsenzunterricht.





  • Individuelle Infobriefe Schüler und Eltern - siehe Download
  • Eckdaten der Ministerinsiehe Download
  • Für die Tage, an denen kein Präsenzunterricht stattfindet, gibt es Hausaufgaben.

  • Es gilt Maskenpflicht auf dem Schulgelände.
  • Verhaltensregeln siehe Präsentation im Downloadbereich.
  • Die Notbetreuung für Kinder, deren Eltern an der Arbeitsstelle unabkömmlich sind, wird bis zu den Sommerferien aufrecht erhalten.
Eine gesunde Zeit wünscht allen
das Team der Schäfersfeldschule


Update von Mittwoch, 13.05.2020

  • Nach den Pfingstferien findet für alle Klassen Unterricht statt, hierzu werden im Moment Pläne erarbeitet.
  • Infobrief 4 für Schüler und Eltern - siehe Download
  • Eckdaten der Ministerin – siehe Download
  • Es gilt Maskenpflicht auf dem Schulgelände.
  • Die Notfallbetreuung für Kinder, deren Eltern an der Arbeitsstelle unabkömmlich sind, wird in den Pfingstferien aufrecht erhalten.
  • Lehrkräfte werden weiterhin Aufgaben per E-Mail  oder Post versenden. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder.
Eine gesunde Zeit und gute Nerven wünscht allen das Team der Schäfersfeldschule.


Update vom Mittwoch, 23.04.2020
Eine gesunde Zeit und gute Nerven wünscht allen das Team der Schäfersfeldschule


Update vom Mittwoch, 23.04.2020
Lehrkräfte werden weiterhin Aufgaben per E-Mail oder Post versenden. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder.

Eine gesunde Zeit und gute Nerven wünscht allen
die Schulleitung


Update vom Freitag, 17.04.2020
Bis auf Weiteres findet kein Unterricht statt.

Voraussichtlich werden die Abschlussklassen und die Klassen, die im kommenden Schuljahr Prüfungen haben werden, ab Montag 4.5.20 wieder zum Unterricht zugelassen.

Genauere Informationen folgen.
Lehrkräfte werden weiterhin Aufgaben per E-Mail oder Post versenden. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder.
Eine gesunde Zeit und gute Nerven wünscht allen
die Schulleitung.

Den dritten Eltern- und Schülerbrief zur Corona-Pandemie finden Sie diesen in unserem Download-Bereich.

Update vom Freitag, 03.04.2020
Zweiter Eltern- und Schülerbrief zur aktuelle Situation der Corona-Pandemie veröffentlicht. Sie finden diesen in unserem Download-Bereich.

Update vom Dienstag, 24.03.2020

Erster Eltern- und Schülerbrief zur aktuelle Situation der Corona-Pandemie von der Schlleitung veröffentlicht. Sie finden diesen in unserem Download-Bereich.

Update von Montag, 23.03.2020
Schulische Konsequenzen aus der Corona-Pandemie:
  • Im Moment bemühen wir uns darum, dass bei allen Schülern der UNTIS-Messenger installiert wird.
  • Dieser erleichtert die direkte Kommunikation von Schüler*innen zurück an Lehrer*innen eindeutig, so können gemachte Hausaufgaben (rechtlich einwandfrei – im Gegensatz zu WhatsApp) abfotografiert werden und den Fachkollegen zurückgeschickt werden.
    • Bis zu den Osterferien findet kein Unterricht statt.
    • Dies sind keine Ferien.
    • Alle Lehrkräfte geben per E-Mail oder Post Aufgaben, die zu Hause zu erledigen sind.
    • Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder und ermuntern sie diese zum LERNEN.
  • Die Realschulabschlussprüfung wurde um 1 Monat verschoben:
  • Der Termin der Hauptschulabschlussprüfung bleibt, diese beginnt am 16. Juni
    • Genaueres zum Thema Prüfungen wird später veröffentlicht.
  • Alle Klassen- und Abschlussfahrten, die in diesem Schuljahr stattfinden sollten, müssen storniert werden.
    • Die Stornokosten trägt das Land.
    • Für das kommende Schuljahr dürfen im Moment keine Fahrten gebucht werden.
  • Kinder von Eltern aus „systemrelevanten“ Berufen werden im LEO betreut.
  • Die Schulleitung ist täglich von 8.00 - 12.00 Uhr anwesend.
    • Bei Fragen einfach anrufen: 07172/186-200
Eine gesunde Zeit wünscht allen die Schulleitung
Christa Weber und Jasko Sabic

Weitere Infos hierzu:

Update vom 14.03.2020:
Von Montag 16.3.2020 bis zu den Osterferien findet kein Unterricht statt.

Zum Teil werden Lehrkräfte Aufgaben per E-Mail versenden. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Klassenlehrer bis Montag Ihre aktuelle E-Mailadresse haben.

Für Kinder aus Klasse 5 und 6 deren beide Eltern "systemrelevante" Berufe ausüben, bieten wir eine Betreuungsmöglichkeit an.
Bitte melden Sie sich an der Schule.

Ein gesundes Wochenende wünscht allen
die Schulleitung

Update vom 13.03.2020:
Am Montag, den 16.03. findet normaler Unterricht (inkl. VERA Kl. 8 in Mathe und 13:00 Uhr Montagsclub) statt.
Bitte beachten Sie jedoch folgende Änderungen:
Klasse 8: Sport anstatt Schwimmen
Klasse 9: Keine Personalverantwortlichen

Von Dienstag, den 14.03.2020 bis zu den Osterferien findet kein Unterricht statt.
Weitere Infos hierfür erfolgen am kommenden Montag.

Lehrkräfte werden Aufgaben per E-Mail versenden. Bitte sorgen Sie dafür, dass der jeweilige Klassenlehrer eine aktuelle E-Mail Adresse von Ihnen hat.

Zusätzlich prüfen wir im Moment, in wie fern wir eine Betreuung von Kindern von Eltern in systemkritischen Berufen anbieten können.

Weitere Infos zur Schulschließung können Sie der Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg entnehmen: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesweite-schliessung-von-schulen-und-kindergaerten/

Update vom 11.03.2020:
Das Robert-Koch-Institut hat die Einschätzung der Risikogebiete aktualisiert.
Seit dieser Neueinschätzung gehört auch die RegionGrand Est. Dieese Region enthält auch Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne.
Sollten Sie sich in den letzten Tagen hier aufgehalten haben, so sehen Sie bitte von einem Schulbesuch ab.
Zusätzlich ist der Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen besonders betroffen. Sollten Sie sich hier aufgehalten haben, so kontaktieren Sie bitte das Sekretariat.


Update vom 06.03.2020:
Das Robert-Koch-Institut hat die Einschätzung der Risikogebiete aktualisiert.
Seit dieser Neueinschätzung gehört auch die Region Südtirol in Italien zu den Risikogebieten.
Sollten Sie sich in Südtirol aufgehalten haben, bleiben sie bitte nach Möglichkeit 14 Tage zu Hause.


Update vom 02.03.2020:
Nachdem das Robert-Koch-Institut am  Montag den 02.03.2020 die Corona-Risikogebiete angepasst hat und Südtirol weiterhin nicht als Risikogebiet eingestuft wird, aktualisiert das Landratsamt Ostalbkreis jetzt in Abstimmung mit dem Landesgesundheitsamt und den verantwortlichen Ministerien seine Empfehlungen.

Demnach können all diejenigen,
  • die nicht aus einer als Risikogebiet eingestuften Region zurückkehren - also auch die Rückkehrer aus Südtirol – und
  • die keine Symptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber oder Durchfall aufweisen,
Gemeinschaftseinrichtungen besuchen.

D.h. der von den gestrigen Empfehlungen des Landratsamts betroffene Personenkreis wie Schülerinnen und Schüler, Kindergartenkinder und Betreute in Tageseinrichtungen, Lehrkräfte und Betreuungspersonal in Schulen, Erzieherinnen und Erzieher sowie Betreuungspersonal in Kindergärten und Kindertagesstätten sowie Pflegepersonal in Krankenhäusern und Pflegeheimen kann seine jeweilige Einrichtung besuchen.

Dennoch sollten - so der Rat der Gesundheitsbehörden - grundsätzlich alle Bürgerinnen und Bürger sämtliche Hygienemaßnahmen, wie eine intensive Händehygiene, Hygiene beim Husten und Niesen und ausreichend Abstand dringend einhalten.

Personen, die Symptome aufweisen, sollen weiterhin zu Hause bleiben und Kontakte meiden, bis feststeht, ob sie an Corona erkrankt sind. Personen, die sich in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten 14 Tage nach Rückreise – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte vermeiden und nach Möglichkeit zu Hause bleiben.

Bei Verdacht auf eine Ansteckung oder bei vorhandenen Symptomen gelten die folgenden Telefonnummern als erste Anlaufstelle:
  • Zuständiger Hausarzt
  • Geschäftsbereich Gesundheit, Landratsamt Ostalbkreis: 07361 503-1900
  • Ostalb-Klinikum Aalen: 07361 55-0
  • Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd: 07171 701-0
  • St. Anna-Virngrund-Klinik: 07961 881-0